Porto per SMS oder Anruf

Wenn Sie gerade keine Briefmarke zur Hand haben, können Sie das Porto für eine Postkarte oder einen Brief auch per Handy bezahlen. Dies ist mit dem Service „Handyporto“ von der Deutschen Post AG realisierbar. Anstatt einer Briefmarke schreiben Sie dann den zwölfstelligen Code, den Sie per SMS vom Handyporto-Service empfangen haben, rechts oben auf einen Brief. Das Handyporto können Sie an jedem Ort und zu jeder Zeit mit ihren Mobiltelefon nutzen. Der Porto-Code wird dann bei der Deutschen Post ausgewertet und als Porto gezählt. Somit können Sie sich den Weg in eine Postfiliale oder zum Briefmarkenautomaten ersparen. Wie Sie den zwölfstelligen Code erhalten können, wird Ihnen in den nächsten Absätzen erklärt.

Handyporto Schnellanleitung

  1. Eine SMS mit dem Stichwort „Brief“ oder „Karte“ an die 22122 senden oder die Nummer anrufen.
  2. Den 12-stelligen Porto-Code aus der Bestätigungs-SMS anstelle der Briefmarke auf den Brief schreiben.
  3. Brief oder Postkarte in den Briefkasten einwerfen.

Porto per SMS bezahlen

Zwölfstelliger Code, statt Briefmarke

Um das Porto per SMS zu bezahlen, haben Sie zwei Auswahlmöglichkeiten. Den zwölfstelligen Porto-Code für einen normalen Brief erhalten Sie, indem Sie von Ihrem Handy aus eine SMS mit dem Stichwort „Brief“ an die Nummer 22122 senden. Um den Code für eine Postkarte zu erhalten, schreiben Sie anstatt „Brief“, das Stichwort „Karte“ in die Kurzmitteilung und senden diese an die gleiche Nummer 22122. Nach nur wenigen Sekunden bekommen Sie dann eine Bestätigungs-SMS auf Ihr Mobiltelefon gesendet, in der Sie dann den zwölfstelligen Porto-Code finden. Diesen Code schreiben Sie dann einfach anstelle der Briefmarke, rechts oben auf Ihren Brief oder Ihre Postkarte. Die Kosten für das Handyporto erfahren Sie im letzten Absatz dieses Artikels.


Kaufen des Portos per Anruf

Auch beim Kauf des Portos per Anruf gilt die Nummer 22122. Wenn Sie das Porto per Anruf bezahlen möchten, wählen Sie einfach diese Nummer. Sie werden dann mit einem Ansageservice der Deutschen Post verbunden und können mit Ihren Handytasten auswählen, ob Sie den Porto-Code für eine Postkarte oder für einen Brief kaufen wollen. Drücken Sie die eins auf Ihrem Mobiltelefon, kaufen Sie das Handyporto für einen Brief und mit der zwei, bekommen Sie den Porto-Code für eine Postkarte. Dieser wird dann, wie bei der Bestellung per SMS, in wenigen Sekunden auf Ihr Handy gesendet und anstelle der Marke oben rechts auf den Brief geschrieben.

Kosten für das Handyporto

Der Handyporto-Service von der Deutschen Post hat natürlich seinen Preis. Für den Standardbrief werden 95 Cent, und für die Postkarte 85 Cent berechnet. Hinzu kommen auch noch die Kosten Ihres Mobilfunk-Providers, die Sie für die SMS bzw. für den Anruf bezahlen müssen. Die Abrechnung erfolgt dann über Ihr Prepaidguthaben oder Ihre Mobilfunkabrechnung, je nachdem, ob Sie ein Prepaidtarif oder einen Vertrag besitzen.

Eine Buchung des Handyportos kann auch über ein spezielles „Handyporto-App“ erfolgen. Weitere Informationen zum Handyporto erfahren Sie auch auf Handyporto.de.

Möchten Sie den Beitrag Bookmarken?
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • Live
  • MisterWong
  • MisterWong.DE
  • RSS
  • Twitter
  • Yahoo! Bookmarks
  • Webnews.de
  • Reddit